Twelfth Night

Das Werbeschild für Orsinos Casino - gemalt von Hans Ziese

Getrennte Zwillinge, unglücklich Verliebte, ein Schiffbruch und eine mutige Heldin namens Viola, die sich als Mann verkleidet - all dies sind perfekte Zutaten für einen gelungenen Komödiencocktail. Abgerundet wird dies durch einfältige oder betrunkene Witzbolde, karrierebewusste Angestellte sowie durch Duelle, die ungewollt sind und vermieden werden oder plötzlich gefährliche Wirklichkeit sind. Natürlich gibt es ebenfalls die nicht komplikations-freien Entwicklungen der verschiedenen Liebeshandlungen, einen philosophierenden Narren und einen jungen Mann, der vom Fleck weg geheiratet wird, ohne dass er ahnt, warum.

Wir haben diese oft gespielte und unterhaltsame Komödie in ein 'karibisch versifftes' Ambiente verlagert: Olivia betrieb ein Bistro mit Malvolio als Oberkellner und Maria als Kaltmamsell. Der leichte Zugriff auf Alkoholika kam Sir Toby Belch dabei sehr gelegen.

Orsino besaß ein Casino, bewacht von Leibwächtern im Hawaiihemd und bestückt mit einer übergroßen Werbung und einer 7 Meter hohen Palme.

Aufführungen am 26., 27. und 28. Juni 2002

 

Gastspiel in der Sommerschule Wust am 4. Juli 2002